Energie- und kostensparende Smart-Home-Lösungen
© Wolfgang Rönspieß

IFA 2018: SMART HOME

Energie- und kostensparende Smart-Home-Lösungen

Zur IFA 2018 präsentierte Busch-Jaeger innovative Lösungen für die elektrotechnische Ausstattung intelligenter Häuser. Beim Rundgang durch ein virtuelles Haus konnten die Verbraucher energie- und kostensparende Smart-Home-Anwendungen kennenlernen, mit denen eine höhere Lebensqualität erzielt werden kann.

Als einziger Hersteller der Elektroinstallationsbranche stellte Busch-Jaeger auf der IFA aus, in diesem Jahr schon zum fünften Mal. Der führende Hersteller von Elektroinstallationstechnik zeigte anhand eines virtuellen Hauses innovative und maßgeschneiderte Lösungen aus einer Hand.

Vielfältige Smart-Home-Anwendungen

„Die großen Trendthemen wie Sprachsteuerung und Künstliche Intelligenz vernetzen immer mehr Produkte und Märkte miteinander. Busch-Jaeger bietet dafür vielfältige Lösungen“, sagt Adalbert M. Neumann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Busch-Jaeger Elektro GmbH, und ergänzt: „Die IFA dient als Marktplatz, Trendbarometer und Kommunikationsplattform. Am Ende der Kette steht der Endnutzer, für den wir all diese Innovationen entwickeln. Die Menschen sind inzwischen digital vernetzt, möchten diese Erfahrung nutzen und wir unterstützen sie bei der Umsetzung, zusammen mit dem Elektrohandwerk.“

Im „Wohnzimmer“ des Hauses präsentierte der Hersteller KNX-Lösungen wie z. B. das neue Bedienelement Busch-tacteo und Busch-VoiceControl, die erste zertifizierte Sprachsteuerung für die KNX-Gebäudeautomation, die mit allen drei großen Anbietern von Sprachassistenten kompatibel ist. Im „Arbeitszimmer“ konnten sich die Messebesucher individuell zu Smart-Home-Lösungen beraten lassen.

Energie- und kostensparende Smart-Home-Lösungen
Ein weiterer Baustein für voll vernetzte Smart-Home-Systeme ist die neue Partnerschaft von ABB und Busch-Jaeger mit Signify (ehemals Philips Lighting) und dem Partnerprogramm „Friends of Hue“. © Busch-Jaeger

Höhere Energieeffizienz und verbesserte Sicherheit

Mit der Installation einer Photovoltaikanlage, die über den neuen Wechselrichter React 2 von ABB an das Smart-Home-System Busch-free@home angebunden wird, kann der Endnutzer eine Steigerung der Energieeffizienz erreichen. So kann der Hauseigentümer zum Eigenversorger werden und bis zu 90 Prozent Energieautarkie erzielen. Zum Spektrum an Lösungen von Busch-Jaeger gehört auch der Bereich Elektromobilität mit der Wandladestation EVLunic.

Für mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden sorgt die neue eigenständige Alarmmeldeanlage Busch-secure@home, die aber auch leicht in das Smart-Home-System Busch-free@home integrierbar ist. Das funkbasierte System wurde im „Eingangsbereich“ des virtuellen Hauses auf dem Messestand gezeigt.

Energie- und kostensparende Smart-Home-Lösungen
Die neuen intelligenten Lichtschalter des Typs Carat lassen sich nahtlos in das Philips Hue Beleuchtungssystem integrieren und ganz nach den individuellen Wünschen der Benutzer einrichten. © Busch-Jaeger

Verbesserte Kompatibilität

Mit der zunehmenden Vernetzung und Digitalisierung wird die Interoperabilität der Systeme immer wichtiger, was heißt, dass sie zusammenpassen und miteinander agieren müssen. Das funktioniert problemlos mit den Geräten von Miele und Bosch, die in die Smart-Home-Automation integrierbar und über das Smart-Home-System Busch-free@home bedienbar sind. Die Hausgeräte können über die sicheren Internetportale MyBuildings (ABB) beziehungsweise myBusch-Jaeger gesteuert werden können. 

Ein weiterer Baustein für voll vernetzte Smart-Home-Systeme ist die neue Partnerschaft von ABB und Busch-Jaeger mit Signify (bisher Philips Lighting) und dem Partnerprogramm „Friends of Hue“. Passend dazu zeigten ABB und Busch-Jaeger auf der IFA neue, intelligente Lichtschalter, die sich nahtlos in das Philips-Hue-Beleuchtungssystem integrieren lassen. Dafür können die Benutzer ihren Schalter in der Philips-Hue-App einrichten und dann die Beleuchtung ganz nach ihren individuellen Wünschen nutzen. 

Aufmacherbild: Unter dem Motto „Smarter Home“ zeigte Busch-Jaeger auf der IFA innovative und individuelle Lösungen für ein noch smarteres Zuhause mit dem Fokus auf Digitalisierung, Sicherheit und Interoperabilität.

Gut beraten mit HEA-Fachinformationen!

Neues Dossier der HEA zum Thema Digitales Bauen: Building Information Modeling (BIM), Broschüre Elektromobilität – Ladeinfrastruktur in Wohngebäuden.

www.hea.de/shop