Der digitale Stromzähler kommt – und jetzt?
© Hager / euthymia - stock.adobe.com

Der digitale Stromzähler kommt – und jetzt?

Zur Information

Mit einer Allgemeinverfügung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) startete Anfang 2020 der Smart Meter Rollout. Mit der Allgemeinverfügung („Markterklärung“) begannen auch die Fristen für grundzuständige Messstellenbetreiber zum Einbau intelligenter Systeme. Das Oberverwaltungsgericht NRW in Münster stoppte im März 2021 die Pflicht zum Smart-Meter-Einbau, da die Markterklärung aus Sicht des Gerichts "voraussichtlich rechtswidrig" sei. Damit wurde die Einbaupflicht intelligenter Messysteme vorläufig gestoppt. Kurz vor der mündlichen Verhandlung im Hauptsacheverfahren am 25. Mai 2022 vor dem Verwaltungsgericht Köln nahm das BSI am 20. Mai 2022 die strittige Marktverfügbarkeitserklärung zurück und erlies an Stelle der Markterklärung eine Übergangsregelung zur Absicherung des Rollouts. Damit läuft der Roll-out weiter. Eine neue Markterklärung des BSI ist in Vorbereitung.

Hinweis: Aufgrund dieser Entwicklung können einzelne Informationen in unseren Fachmedien überholt sein. Wir bemühen uns um eine zeitnahe Anpassung bei Veröffentlichung der neuen Markterklärung.

Bis spätestens 2032 werden alle analogen Stromzähler (Ferraris-Zähler) ausgetauscht und mindestens durch digitale Zähler ersetzt. Wird der Zähler noch um eine Kommunikationseinheit – dem sogenannten Smart Meter Gateway – ergänzt, spricht man von einem intelligenten Messsystem (Smart Meter).

Die Einführung dieser intelligenten Messsysteme wird als Smart Meter Rollout bezeichnet. Der Rollout erfolgt nicht flächendeckend, sondern schrittweise und hängt vom Stromverbrauch und der Stromerzeugung eines Haushalts ab. Dieser Prozess ist mit vielen Fragen verbunden:

  • Was bedeutet das konkret für mich?
  • Muss ich selbst aktiv werden?
  • Welche Kosten kommen auf mich zu?

Antworten auf diese Fragen gibt Ihnen der HEA-Rollout Pilot.

HEA-Rollout Pilot

Ist der Smart Meter für Ihren Haushalt verpflichtend? Mit welchen Kosten müssen Sie bei einem Einbau rechnen.

Jetzt starten