Digitales Bauen mit Building Information Modeling (BIM)

© black_mts - stock.adobe.com

Digitales Bauen mit Building Information Modeling (BIM)

Die Digitalisierung schreitet in allen Lebensbereichen voran. So auch im Baubereich, wo sich aktuell die Wandlung hin zur computergestützten Planung vollzieht. Das Schlagwort lautet hier BIM - Building Information Modeling. BIM beschreibt einen softwareunterstützten Planungsprozess und könnte langfristig zum zentralen Werkzeug für den gesamten Lebenszyklus von Gebäuden von der Projektierung über die Bauphase bis hin zum Rückbau werden. Besondere Relevanz bekommt das Thema durch die Tatsache, dass BIM ab 1. Januar 2021 für öffentliche Infrastrukturbauten verpflichtend eingeführt wird.

Welche Relevanz hat BIM auch vor diesem Hintergrund für das Fachhandwerk, die Geräteindustrie und die Energieunternehmen? Die HEA hat das komplexe Thema eingehend untersucht und in einem Dossier für die Marktpartner der Energiewirtschaft aufbereitet. Das Dossier beschreibt die fachlichen Grundlagen und die Rollen der Marktpartner im Zusammenspiel der baubeteiligten Akteure. Außerdem enthält das Dossier einen Anhang mit weiterführenden Quellen, Grafiken und Informationen.

Weitere Projekte

Gemeinsame BDEW / HEA-Erhebung zur Kooperation von Energieunternehmen mit Marktpartnern

Erhebung zur Kooperation von Energieunternehmen mit Mar...

Mehr lesen

Studie und Merkblatt Lüftung im Wohnungsbau

Bewertungskriterien und Vertragspflichten im Planungsab...

Mehr lesen

Der Fundamenterder

Grundvoraussetzung für eine sichere Elektroanlage ist d...

Mehr lesen

Der digitale Stromzähler kommt – und jetzt?

Und jetzt? Antworten gibt Ihnen der HEA-Rollout Pilot...

Mehr lesen
Startseite Projekte Digitales Bauen mit Building ...
close

HEA Impulse

Das Online-Magazin mit aktuellen Informationen zu Energieeffizienz und Anwendungstechnik

Jetzt kostenlos abonnieren