Presse

28.09.2015 / HAUSGERÄTE+

Waschtrockner: Platzsparende Alternative zu zwei Einzelgeräten

Auf den Komfort eines Trockners muss man auch in kleinen Wohnungen nicht verzichten. Ein Waschtrockner, also eine Kombination aus Waschvollautomat und Wäschetrockner wäscht, spült, schleudert und trocknet die Kleidung in einem Gerät. Allerdings ist die maximale Beladungsmenge zum Trocknen etwas niedriger als zum Waschen. Um gute Trockenergebnisse zu erzielen, muss zum Trocknen die Wäschemenge je nach Modell um die Hälfte bis ein Viertel reduziert werden.

Verbrauchsangaben auf dem Energielabel vergleichen

Wer sich für einen Waschtrockner entscheidet, sollte einen genauen Blick auf das Energieeffizienzlabel werfen, das von Klasse A bis G reicht. Der Strom- und Wasserverbrauch hat sich bei den Geräten in den letzten Jahren zwar deutlich reduziert, trotzdem gibt es noch große Unterschiede. So verbrauchen Waschtrockner mit Wasserkondensation deutlich mehr Energie als Geräte mit Luftkondensation.

Besonders effizient mit Wärmepumpe

Besonders effizient sind moderne Waschtrockner mit Wärmepumpentechnologie. Diese Geräte verbrauchen wesentlich weniger Strom und unterschreiten den vorgeschriebenen Grenzwert für Energieeffizienzklasse A um bis zu 40 Prozent. Verbraucher sollten daher nicht nur die Energieeffizienzklasse, sondern auch die durchschnittlichen Verbrauchsangaben für einen Wasch- und Trockenvorgang auf dem Energielabel vergleichen.

Weitere Tipps rund um das Thema Hausgeräte, Checklisten für den Gerätekauf und der Online-Geräteberater von HAUSGERÄTE+ stehen unter www.hausgeraete-plus.de kostenlos zur Verfügung.

Bilder zum Pressetext

Pressebild
© AEG Download (JPG, 1.45 MB )
Startseite Presse Waschtrockner: Platzsparende Alternative zu ...