Presse

20.11.2014 / ELEKTRO+

Komfort und Sicherheit direkt aus der Wand

Moderne Schalter und Steckdosen erleichtern den Alltag mit praktischen Funktionen.

Ob auffällig gemustert, in Gold, Silber und Edelstahl oder aus Glas oder Schiefer – Schalter und Steckdosen gibt es auf dem Markt mittlerweile in unzähligen Farb-, Form- und Designvarianten. Dadurch lassen sich die verschiedenen Modelle elegant in jedes Wohnambiente integrieren oder es können mit ausgefallenen Produkten gezielt Akzente gesetzt werden. „Moderne Schalter und Steckdosen sind nicht nur optisch ein Gewinn für jede Wohnung. Auch Komfort-Ansprüche lassen sich mit den richtigen Spezialschaltern leicht erfüllen“, so Hartmut Zander von der Initiative ELEKTRO+. Wenn die Sehkraft im Alter zum Beispiel nachlässt, sorgen Schalter mit bunten Rahmen oder Orientierungsleuchte für schnelle Auffindbarkeit. Zusätzlich können große Tastflächen die Bedienung erleichtern. „In Sachen Licht- und Kabelmanagement gibt es ebenfalls praktische Lösungen, die den Alltag erleichtern und den Komfort in den eigenen vier Wänden erhöhen“, ergänzt Zander. ELEKTRO+ stellt drei besondere Arten von Lichtschaltern und Steckdosen näher vor:

Dimmer sorgen für stimmungsvolles Licht

Entscheidend für Behaglichkeit und Wohlbefinden ist die richtige Beleuchtung in Haus und Wohnung. Während die Küche beispielsweise zum Kochen und Backen hell beleuchtet sein sollte, wünschen sich viele Verbraucher im Wohnzimmer ein indirektes Licht zum Kuscheln oder Fernsehen. Mit Dimmern lässt sich die Lichthelligkeit individuell an Raum, Tätigkeit und Stimmung anpassen. Gleichzeitig spart der Einsatz von Dimmern Energie und verlängert die Lebensdauer der Leuchtmittel. Auch Energiesparlampen und LEDs können gedimmt werden – und zwar ohne unangenehme Nebeneffekte wie zum Beispiel Flackern. Die Lösung sind neuartige Steuerungstechniken, bei denen Dimmer und Leuchtmittel perfekt aufeinander abgestimmt sind. Verbraucher sollten bei der Anschaffung darauf achten, dass die Leuchten ausdrücklich als dimmbar ausgewiesen und die verwendeten Dimmer für Energiesparlampen und LEDs zugelassen sind.

USB-Steckdosen erleichtern das mobile Leben

Eine Vielzahl an elektrischen Geräten wie Smartphone, Navigationsgerät, Digitalkamera oder Tablet-PC sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nervig wird es jedoch, wenn die Akkus leer sind und sich die Anwender auf die Suche nach dem passenden Ladekabel und einer freien Steckdose machen müssen. Abhilfe schaffen spezielle Kombinationen aus Steckdose und USB- Ladestation. Der Vorteil: Die meisten mobilen Endgeräte können über einen USB- Anschluss aufgeladen werden und das Durcheinander der vielen unterschiedlichen Ladekabel entfällt. Außerdem lassen sich mit dieser praktischen Lösung mehrere Geräte gleichzeitig laden bzw. nutzen. Während beispielsweise die Kaffeemaschine läuft, wird von der gleichen Steckdose in der Küche auch das Handy geladen. Steckdosen mit USB-Anschluss können sowohl im Neubau als auch bei bestehenden Gebäuden ganz einfach eingebaut oder ausgetauscht werden.

Sicherheit geht vor: Kinderschutzsteckdosen

In Haushalten, in denen sich Kleinkinder aufhalten, ist der Sicherheit von Steckdosen besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Die Kleinen wissen in der Regel noch nichts vom sachgerechten Umgang mit elektrischen Anlagen und Geräten. Spielt der Nachwuchs an der Steckdose und steckt Gegenstände in die Steckdosenlöcher, kann es zu lebensgefährlichen Stromschlägen kommen. Um dem vorzubeugen, empfiehlt ELEKTRO+ die Installation von Steckdosen mit eingebautem Verschlussmechanismus unter Putz. Wird der Stecker aus diesen Kinderschutz- steckdosen herausgezogen, verschließen sich automatisch die Löcher und sorgen für optimale Sicherheit. Kindersicherungen, die nachträglich in normale Steckdosen eingesetzt werden, sind nicht zu empfehlen. Diese Abdeckungen behindern oft den sicheren Kontakt der Stecker in der Steckdose. Es kann zur Überhitzung der Steckdose und schließlich zum Brand kommen. Für weitere Informationen und einen sachgerechten Einbau von Dimmern und Steckdosen wendet man sich am besten an einen Elektrofachmann.

Damit Sie auf dem Laufenden bleiben: Neuigkeiten und weiteres Informationsmaterial bieten das XING-Unternehmensprofil von ELEKTRO+ unter www.xing.com/company/elektro-plus sowie der YouTube-Kanal der Initiative unter www.youtube.com/user/ELEKTROpluscom. Ein Besuch lohnt sich!

Bilder zum Pressetext

Pressebild
© Busch-Jaeger Download (JPG, 263 KB )
Pressebild
© Jung Download (JPG, 369 KB )
Pressebild
© Jung Download (JPG, 645 KB )
Startseite Presse Komfort und Sicherheit direkt ...