Presse

27.02.2013

Keine Chance für Schimmel

Kontrollierte Wohnungslüftung vermeidet Schimmelbildung und sorgt für ein gesundes Raumklima / Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung sind besonders effizient

Schimmelbefall ist einer der am meisten verbreiteten Bauschäden. über 80 Prozent der Haushalte in Deutschland sind laut einer Studie des Verbandes Baubiologie Bonn davon betroffen. Ursache ist meistens eine zu hohe Luftfeuchtigkeit – zwei bis drei Liter Wasser verdunsten täglich pro Bewohner im Haushalt, unter anderem durch Putzen, Wäsche waschen und trocknen, Kochen aber auch beim Baden und Duschen. „Durch die erhöhte Luftfeuchtigkeit kann sich Tauwasser in kühlen Ecken, hinter Möbeln oder an Fensterlaibungen bilden. Das sind ideale Voraussetzung für Schimmel“, erklärt Alexander Sperr von der Initiative WäRME+ in Berlin. Eine kontrollierte Wohnungslüftung vermindert das Risiko der Schimmelbildung und schützt so die Bausubstanz. Sie transportiert Feuchtigkeit und Schadstoffe kontinuierlich aus der Raumluft ab und sorgt für ein angenehmes und gesundes Raumklima. „Besonders in Bauten mit luftdichter Gebäudehülle ist der Einbau einer Lüftungsanlage empfehlenswert. Durch reine Fensterlüftung ist hier ein konstanter und hygienisch optimaler Luftwechsel kaum zu realisieren“, so Sperr. Ein Pluspunkt für Allergiker: Durch spezielle Filter gelangen Blütenpollen und Staubpartikel von außen erst gar nicht ins Haus. Gleichzeitig wird auch die übertragung unangenehmer Gerüche verhindert, da die Zu- und Abluft bei den Lüftungsanlagen vollständig voneinander getrennt ist.

Komfort genießen – Energiekosten senken

Auch energetisch lohnt sich eine kontrollierte Wohnungslüftung, denn Wärmeverluste, wie sie bei der Fensterlüftung entstehen, werden vermieden. Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung sind besonders effizient. Sie gewinnen bis zu 95 Prozent der Wärme aus der Abluft zurück und führen sie wieder dem Wohnraum zu. Langfristig können so die Heizkosten spürbar gesenkt werden. Wem der Einbau einer zentralen Lüftungsanlage zu aufwändig ist, findet in dezentralen Geräten eine praktische Alternative. Die Installation ist nachträglich und auch nur für einzelne Räume problemlos möglich. Lediglich ein Stromanschluss für den Ventilator und eine freie Außenwand zur Direktmontage werden benötigt. Da die Luft dabei direkt ab- und zugeführt wird, entfällt die Verlegung von zusätzlichen Luftkanälen im Raum.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter www.waerme-plus.de

Bilder zum Pressetext

Pressebild
© Stiebel Eltron Download (JPG, 1 MB )
Pressebild
© Devi Download (JPG, 266 KB )
Startseite Presse Keine Chance für Schimmel ...