Presse

28.05.2013

Geräteauswahl leicht gemacht

Neue Datenbank der Initiative HAUSGERäTE+ hilft beim Kauf von Kühlschrank, Geschirrspüler und Waschmaschine

Strom verbrauchen die meisten Haushalte zwangsläufig rund um die Uhr, zum Beispiel durch den Kühlschrank oder das Gefriergerät. Dazu kommt die Waschmaschine und oft sind auch noch ein Wäschetrockner und ein Geschirrspüler im Einsatz. In den letzten zehn Jahren ist zwar der Energieverbrauch bei allen Gerätegruppen um circa 30 bis 50 Prozent gesunken, doch in deutschen Haushalten verrichten noch fast 75 Millionen alte, ineffiziente Hausgeräte ihren Dienst. 31 Millionen davon sind sogar älter als 14 Jahre.1 Dabei birgt der Austausch durch neue Geräte mit moderner Technik ein enormes Einsparpotenzial. Hinzu kommt deutlich mehr Nutzungskomfort durch zahlreiche Sonderausstattungen und eine große Programmvielfalt. Die Unterschiede in Ausstattung und Energieverbrauch sind bei den angebotenen Geräten allerdings groß. Ganz einfach und schnell finden Verbraucher das zu ihren Bedürfnissen passende Modell mit Hilfe des neuen kostenfreien Online-Geräteberaters von HAUSGERäTE+, der ab sofort auf der Homepage der Initiative zur Verfügung steht.

„Der Geräteberater bietet eine markenneutrale Orientierungshilfe – mit einer Datenbank von rund 4.000 Modellen, die viermal im Jahr aktualisiert und um die neuesten Geräte ergänzt wird“, erklärt Claudia Oberascher das Prinzip des praktischen Online-Tools. „Durch diesen Service wird das eher unübersichtliche Marktangebot für den Verbraucher überschaubar und transparent. Und er sieht auch gleich, welches Sparpotenzial sein neues Wunschgerät bietet.“ Um aus dem großen Angebot eine individuelle Auswahl treffen zu können, lässt sich die Suchanfrage Schritt für Schritt durch vielfältige Kriterien verfeinern. Das erfordert nur wenige Minuten: Sucht man eine Spülmaschine mit der besten Energieeffizienzklasse A+++? Soll der Kühlschrank neben einem Kaltlagerfach auch einen Eiswürfelbereiter und eine Temperaturanzeige haben? Die Waschmaschine extra leise sein oder über eine praktische Dosierhilfe verfügen? Zu den Suchkriterien zählen auch das gewünschte Design und die Farbe, Sonderausstattungen, Sicherheitsfeatures und Garantieleistungen. Bis zu 70 Einzeldaten sind für jedes Gerät hinterlegt, was ein passgenaues Ergebnis garantiert. Der Geräteberater berücksichtigt alle kaufrelevanten Aspekte wie Effizienz- und Komfortwünsche und erstellt darauf aufbauend eine persönliche Auswahlliste. Für jedes Modell kann sich der Verbraucher Detailinformationen wie Energielabel, Bauform, Besonderheiten und Kosten in einer übersichtlichen Aufstellung anzeigen lassen. Ebenso praktisch sind die Funktionen „Direktvergleich“ und „Kompaktvergleich“, bei denen der Nutzer jeweils zwei Geräte aus seiner Auswahl nebeneinander stellen und die Merkmale direkt vergleichen kann – in der ausführlichen oder der kurzen Variante.

Geräteberater errechnet Sparpotential

Wer noch unsicher ist, ob sich für ein altes Hausgerät ein Austausch wirklich lohnt, dem hilft der Geräteberater von HAUSGERäTE+ ebenfalls: Im weiteren Verlauf der Suchanfrage lässt sich das individuell ermittelte Neugerät dem alten gegenüberstellen. Daraus errechnet der Online-Geräteberater die Energie- die CO2- und die Kosteneinsparung für ein Jahr durch das neue Gerätemodell. Damit erfährt man gleichzeitig, wann sich die Kosten für die Anschaffung des effizienten Neugeräts wieder auszahlen.

Der Link zum Online-Geräteberater:
http://www.hausgeraete-plus.de/haushaltsgeraete-beratung

Weitere Informationen unter www.hausgeraete-plus.de

1 Studie der GfK Gesellschaft für Konsumforschung im Auftrag des ZVEI

Bilder zum Pressetext

Pressebild
© HAUSGERÄTE+ Download (JPG, 567 KB )
Pressebild
© HAUSGERÄTE+ Download (JPG, 611 KB )
Startseite Presse Geräteauswahl leicht gemacht ...