Presse

09.09.2013

Energiewende zuhause zahlt sich aus

IFA: Hausgeräte immer sparsamer

Auf der Internationalen Funkausstellung IFA Berlin vom 6. bis zum 11. September können Besucher Haushaltsgeräte der neuesten Generation kennen lernen, die vor allem mit ihrer Energieeffizienz neue Maßstäbe setzen. Gleichzeitig sind die Geräte komfortabler und leistungsfähiger geworden. Der Austausch lohnt, denn mit den modernen und effizienten Geräten lassen sich Stromkosten deutlich senken.

Ein Beispiel: Eine Kühl-Gefrierkombination aus dem Jahr 2000 verbraucht jährlich Strom für 117 Euro, ein effizientes Gerät A+++ nur noch 36 Euro. Das entlastet die Haushaltskasse spürbar. Auch Waschmaschinen der höchsten Effizienzklasse verbrauchen bis zu 70 Prozent weniger Energie und Wasser als ein vergleichbares Gerät, das zehn Jahre alt ist.

Auf der IFA präsentieren die Hersteller immer sparsamere Geräte, das Angebot an Kühl- und Gefriergeräten, Waschmaschinen und Geschirrspülern mit dem aktuell besten Energielabel A+++ ist mittlerweile groß. Neben dem geringen Energie- und Wasserverbrauch sind zeitgemäße Programme, Funktionsvielfalt sowie komfortable Bedienung weitere Vorteile.

Damit sich der Austausch wirklich lohnt, kommt es darauf an, das Altgerät durch ein verbrauchsarmes Neugerät zu ersetzen. HEA-Geschäftsführer Dr. Jan Witt rät daher zuallererst zu einem Blick auf das Energieeffizienzlabel, mit dem alle Geräte in der EU gekennzeichnet sein müssen. Bei Neuanschaffung sollte man genau darauf achten, denn die Verbrauchsunterschiede sind sehr groß. Das gilt besonders für Kühl- und Gefriergeräte: „A+++ spart gegenüber A+ stolze 50 Prozent und immer noch 25 Prozent gegenüber A++. So kann jeder Einzelne seine persönliche Energiewende zuhause vorantreiben.“

Zur Neuanschaffung von Hausgeräten finden Verbraucher wertvolle Tipps und Hinweise auf www.hausgeraete-plus.de

Bilder zum Pressetext

Pressebild
© HEA Download (JPG, 300 KB )
Startseite Presse Energiewende zuhause zahlt sich ...