Wie energieeffizient ist Deutschland?
© Photocreo Bednarek - stock.adobe.com

HEA

Wie energieeffizient ist Deutschland?

Erste sektorenübergreifende Nutzenergiebilanz seit 2007 durch HEA, BDEW, AGEB und FfE veröffentlicht.

Woher kommt die Energie, wohin geht sie? Das zeigt eine neue, detaillierte und interaktive Grafik von HEA, BDEW, AG Energiebilanzen (AGEB) und Forschungsstelle für Energiewirtschaft (FfE). Sie ist die erste Nutzenergiebilanz seit 2007 und umfasst die Sektoren Verkehr, Industrie, Gewerbe/Handel/Dienstleistungen sowie private Haushalte.

Was ist eine Nutzenergiebilanz?

Eine Nutzenergiebilanz weist den Anteil der Energie aus, der am Ende der gesamten Um-wandlungskette dem Endverbraucher als Nutzenergie zur Verfügung steht wie zum Beispiel Licht aus den verschiedenen Leuchtmitteln, Raumwärme aus den Heizungsanlagen oder mechanische Energie der Fahrzeuge. So zeigt die interaktive Grafik alle Energieflüsse angefangen von der Erzeugung und dem Import über die Umwandlung, Verteilung und den Endenergieverbrauch bis hin zur Anwendungsseite und Nutzenergie. Für das Betrachtungsjahr 2021 lässt sich beispielsweise der Energiemix in einzelnen Industriebranchen oder Anwendungsbereichen im Haushalt in der Grafik ablesen. Das um die Nutzenergiebilanz erweiterte Energieflussbild zeigt auch, wie viel eingesetzte Energie im Laufe des gesamten Umwandlungsprozesses ungenutzt bleibt. So lassen sich ganzheitliche Erkenntnisse über den Stand der Energieeffizienz in Deutschland gewinnen.

Wie energieeffizient ist Deutschland?
Grafik „Wie energieeffizient ist Deutschland?“

Wie hat sich die Energieeffizienz entwickelt?

Seit Veröffentlichung der letzten vollständigen Nutzenergiebilanz im Jahr 2007 gab es deutliche Fortschritte: Der Nutzenergiefaktor, also das Verhältnis der Nutzenergie zur eingesetzten Endenergie, lag in Deutschland 2021 bei rund zwei Dritteln. Zum Vergleich: 2007 betrug der Nutzenergiefaktor noch 51 Prozent. Die Effizienz des Gesamtsystems, also das Verhältnis von Nutzenergie zu Primärenergieverbrauch, hat sich von 2007 zu 2021 von 31 Prozent auf 46 Prozent gesteigert. Besonders hoch ist der Nutzenergiefaktor in der Industrie mit rund 80 Prozent. Im Verkehrssektor hingegen wird weniger als ein Drittel der eingesetzten Endenergie tatsächlich genutzt bzw. in Antriebsenergie umgesetzt.

Interaktive Grafiken geben Hilfestellung

Die Energieflussbilder werden in vereinfachter und detaillierter Form zum Download angeboten – jeweils in den Einheiten Terrawattstunden oder Petajoule. Die Detailbilder sind als Vektorgrafik verfügbar und können so verlustfrei vergrößert werden. Weiterhin stehen eine Highlight-Funktion für die Markierung von Energiepfaden sowie Mouseover-Funktionen zur Anzeige energetischer Kennwerte zur Verfügung. FAQ geben Interessierten Anwendungstipps und ordnen die wichtigsten Berechnungslogiken der Nutzenergiebilanz ein.

Gut beraten mit HEA-Fachinformationen!

Sie wollen Ihre Kunden beim Energiesparen unterstützen? Dann nutzen Sie unsere Broschüren und Flyer für eine erfolgreiche Kundenberatung!

Jetzt neu: Ausgewählte Broschüren als Download erhältlich.

www.hea.de/shop