Digitalisierung als Chance sehen!
© EY/BDEW

Studie

Digitalisierung als Chance sehen!

Die Mehrheit der Energieversorger betrachtet Digitalisierung als Chance – starke Minderheit sieht Bedrohung.

Die Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle, Investitionen in innovative Technologien und Finanzierungsfragen gehören zu den Top-Themen der Energieunternehmen in Deutschland. Das sind Ergebnise der Stadtwerke-Studie 2017 im Auftrag der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY (Ernst & Young) und des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). Beteiligt waren 111 deutsche Versorgungsunternehmen aller Größenordnungen, befragt wurden Vorstände und Geschäftsführer.

47 Prozent der befragten Unternehmen betrachten die Digitalisierung als eine Chance. 27 Prozent halten die neuen technologischen Möglichkeiten eher für eine Bedrohung. Mit der Digitalisierung der Netze entstehen neue Geschäftsmodelle, davon sind auch die Verteilnetzbetreiber überzeugt. Große Chancen sehen die Befragten für die Nutzung und Bereitstellung von Daten, für das intelligente Messwesen und für innovative Speicherlösungen.

51 Prozent planen die Einführung von intelligenten Messsystemen in den nächsten ein bis zwei Jahren. Die Nutzung und Bereitstellung von Daten erscheint 32 Prozent als lukratives zukünftiges Geschäftsfeld. 23 Prozent planen den Aufbau und Betrieb einer Elektroladeinfrastruktur. Dezentrale Speicherlösungen gehören für 21 Prozent zu den Zukunftsmodellen. Wie hoch die Energieunternehmen die Bedeutung der Digitalisierung mittlerweile einschätzen, zeigt sich in der Aufhängung des Themas bei 72 Prozent der Unternehmen auf Geschäftsführungsebene.

Zur Studie

Gut beraten mit HEA-Fachinformationen!

Neues Dossier der HEA zum Thema Digitales Bauen: Building Information Modeling (BIM), Broschüre Elektromobilität – Ladeinfrastruktur in Wohngebäuden.

www.hea.de/shop