Efficiency: Gate 2020 – Ready for Take off

Forum 1: Green Deal, EU-Klimagesetz – Wie sind die Weichen für mehr Klimaschutz und Energieeffizienz gestellt?

Der Green Deal zeichnet den Weg zu einer klimaneutralen Europäischen Union im Jahr 2050. Die Anforderungen an Gebäudetechnik und Geräte werden wachsen. Welchen Herausforderungen stellt sich die Geräteindustrie in den nächsten Jahren? Welche neuen Wege für mehr Energieeffizienz liegen vor den Energieunternehmen und ihren Marktpartnern?

@ 02:33 | Ute Römer, Vorsitzende des HEA-Vorstands und Vorstandsmitglied der Stadtwerke Rostock AG

@ 15:22 | Holger Lösch, Stellvertretender Hauptgeschäftsführer, Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI), Berlin

@ 32:38 | Kerstin Andreae, Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung, BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin

@ 46:20 | Adalbert Neumann, Vorsitzender der Geschäftsführung, Busch-Jaeger Elektro GmbH, Lüdenscheid

Forum 2: Wie unterstützen Energieunternehmen den Kunden „Kommune“ bei der Energiewende vor Ort?

Energieunternehmen können bei der energetischen Sanierung ihrer Liegenschaften unterstützen. Gute Erfahrungen aus der Praxis und die Ergebnisse einer umfassenden Befragung bei Kommunen zu ihren Erfahrungen werden in dieser Session diskutiert. Welche Hemmnisse gibt es, welche Bedeutung haben die Kooperationen von Kommunen und Energiedienstleistern? Wie werden Partner aus dem Handwerk eingebunden?

@ 01:15 | Bornholm: Vorreiter für die Energiewende in Europa?!
Winni Grosbøll, Bürgermeisterin, Bornholm 

@ 26:35 | Kommune als Kunde und Partner für Energiedienstleistungen
Dr. Oliver Rottmann, Geschäftsführender Vorstand, Kompetenzzentrum Öffentliche Wirtschaft, Infrastruktur und Daseinsvorsorge e. V., Leipzig 

@ 47:18 | Podiumsdiskussion mit Fragen

  • Kristin Bürker, Gruppenleiterin Energieeffizienz, RheinEnergie AG, Köln
  • Dr. Oliver Rottmann, Geschäftsführender Vorstand, Kompetenzzentrum Öffentliche Wirtschaft, Infrastruktur und Daseinsvorsorge e. V., Leipzig
  • Wolfgang Veldboer, Partner, Leiter Branchencenter Öffentliche Unternehmen und Verwaltung, BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Bonn

Forum 3: Energiemanagement – Eigenstrom smart nutzen, aber wie?

Am 1. Januar 2021 fallen die ersten Photovoltaik-Anlagen aus der EEG-Vergütung. Jetzt ist die Zeit, sich auf das Förderende vorzubereiten. Eigenstromverbrauch und Energiemanagement sind dabei Schlüsselwörter. Doch welche technischen Möglichkeiten gibt es? Wie smart kann eine Stromversorgung werden? Und wie wird sich dadurch und vor dem Hintergrund fortschreitender Digitalisierung unser Wohnen in Zukunft verändern?

@ 03:18 | Eigenstromnutzung und Energiemanagement als elementare Bausteine der Energiewende
Dr. Torsten Hager, Innovation Manager - Energy Management, Hager Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG, Blieskastel

@ 20:22 | Smarthome und Energiespeicher wachsen zusammen
Daniel Johannes Rohmann, Schulungsreferent, Albrecht JUNG GmbH & Co. KG, Schalksmühle

@ 33:41 | SRI - Aktueller Stand & Ausblick zum Smart Readiness Indicator
Dr. Ingo Mauser, Technischer Produktmanager, EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

@ 50:22 | Podiumsdiskussion mit Fragen

Forum 4: Das neue Energielabel vor dem Start: Zurück in die Zukunft?

Energiebetriebene Produkte wie Kühlgeräte, Beleuchtung und Heizungen sind in den letzten Jahren deutlich effizienter geworden. Energielabel und Ökodesign sind hier maßgebliche Treiber. Um die Energieeinsparziele der Bundesregierung bis 2030 zu erreichen, sind weitere Anstrengungen nötig. Kann das neue Energielabel ab 2021 entscheidende Impulse setzen oder braucht es andere Anreize?

@ 02:45 | Das neue Energielabel und die begleitende Informationskampagne – Warum ist B das neue A+++?
Dr. Moritz-Caspar Schlegel, Referat II B 5 Energieeffizienz: Kommunikation, Energieberatung, Produkte, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin

@ 20:38 | Was kommt nach A+++: Welche Potenziale stecken noch in Hausgeräten?
Luise Christmann, Fachreferentin für Energie- und Performancefragen, Miele & Cie. KG, Gütersloh

@ 35:05 | JAZ, Effizienzmonitoring für Wärmepumpen: Welcher Nutzen lässt sich für den Benutzer erwarten?
Daniel Maier, Softwareentwickler HMI Modules, Bosch Thermotechnik GmbH, Wetzlar

@ 48:56 | Podiumsdiskussion mit Fragen

Forum 5: Bereit zum Abheben? Das neue Gebäudeenergiegesetz im Praxistest

Das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) stellt das Energieeinsparrecht für Gebäude neu auf und fasst bisherige Regelwerke zusammen. Die neuen Regelungen treten am 1. November 2020 in Kraft. Was bedeutet das neue, einheitliche Regelwerk für die Anwender? Was ändert sich in der Bau- und Sanierungspraxis für die elektrische Hauswärmetechnik? Und wie zukunftssicher ist das GEG für die Erreichung der Klimaschutzziele?

@ 05:40 | Einführung in das GEG: Der neue Rahmen für den Wärmemarkt
Maria-Theresia Erat, Leiterin Gruppe Bautechnik, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Oberste Bauaufsicht, Berlin

@ 30:59 | Was verändert sich für die elektrische Hauswärmetechnik im GEG?
Adeline Wagner, Referentin Energie und Politik, CLAGE GmbH, Lüneburg

@ 1:00:30 | Podiumsdiskussion mit Fragen
Klimaziele, Innovationen, Planungspraxis: Wie zukunftssicher ist das neue GEG?

close

HEA Impulse

Das Online-Magazin mit aktuellen Informationen zu Energieeffizienz und Anwendungstechnik

Jetzt kostenlos abonnieren